Die besten Kaminöfen und Pelletöfen zum Heizen

An kalten Tagen gibt es wohl wenig schöneres als ein warmes und gemütliches Feuer im heimischen Kaminofen. Auch in Zeiten von hohen Energiekosten ist der Kamin- oder Pelletofen eine günstige und oft auch saubere Alternative zum teuren Gas oder Öl geworden. Die Bauarten sind vielfältig und können dabei einen oder gleich mehrere Räume beheizen. Die meisten Kaminöfen erreichen in der Regel Nennwärmeleistungen von 5 bis hin zu 20 kW. Sind alle Vorbedingungen wie Schornstein und Aufstellort erfüllt, spricht nichts gegen einen Erwerb. Nachfolgend möchten wir Ihnen die besten Kamin- und Pelletöfen vorstellen.

Von Maik Rowinski

Wenn Sie über unsere Links kaufen, erhalten wir ggf. eine Provision. Mehr erfahren

Die besten Kaminöfen

Der klassische Kaminofen bietet sich für die meisten Häuser mit Schornstein an. Die Modelle bieten Wirkungsgrade um die 80% und erreichen Nennwärmeleistungen von 5 – 12 kW. Unterscheiden tun sich die Modelle häufig in den Abmessungen, der generellen Form und dem Außenmaterial. Naturstein- und Specksteinöfen bieten einen besonders langanhaltenden Wärmeeffekt, wohingegen Stahlöfen besonders schnell Wärme abgeben und vergleichsweise günstig sind. Aufgrund der derzeit gestiegenen Nachfrage sind nur wenige Kaminöfen lieferbar. Zuletzt aktualisiert: 15.08.2022

fireplace-roenky-speckstein

Fireplace RÖNKY Speckstein

ab 5.719,12€

Gefunden auf: otto.de

panadero-oval

PANADERO Oval

ab 1.499,00€

Gefunden auf: hagebau.de

kanuk-original

Kanuk Original

ab 2.959,00€

Gefunden auf: hagebau.de

xeoos-x8-patagonia

XEOOS x8 Patagonia

ab 4.999,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-fenix

PANADERO Fenix

ab 1.599,00€

Gefunden auf: hagebau.de

xeoos-x5-patagonia

XEOOS x5 Patagonia

ab 4.799,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-allegro

PANADERO Allegro

ab 1.799,00€

Gefunden auf: hagebau.de

la-nordica-extraflame-jennifer

La Nordica-Extraflame Jennifer

ab 2.499,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-nevada

PANADERO Nevada

ab 1.599,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-java-v3

PANADERO Java 3V

ab 1.299,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-suerte

PANADERO Suerte

ab 1.799,00€

Gefunden auf: hagebau.de

globefire-neptune-elegance

Globefire Neptun Elegance

ab 1.799,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-maja-s

PANADERO Maja-S

ab 1.799,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-vera

PANADERO Vera

ab 1.233,08€

Gefunden auf: otto.de

panadero-onix-wall

PANADERO Onix Wall

ab 1.399,00€

Gefunden auf: hagebau.de

thermia-nuernberg-xl

Thermia Nürnberg XL

ab 1.579,00€

Gefunden auf: hagebau.de

aduro-95-lux

Aduro 9.5 Lux

ab 1.899,00€

Gefunden auf: hagebau.de

panadero-sintra

PANADERO Sintra

ab 1.486,37€

Gefunden auf: otto.de

panadero-provence

PANADERO Provence

ab 1.509,93€

Gefunden auf: otto.de

Die besten Pelletöfen

Der Pelletofen ist die moderne Variante zum Kaminofen. Die Modelle sind zur Verbrennung von Pellets ausgelegt und bieten deshalb bessere Wirkungsgrade und Nennwärmeleistungen bis 20 kW. Sie sind außerdem mit moderner Technik ausgestattet und können so auf Temperaturen und Uhrzeiten eingestellt werden. Voraussetzung ist allerdings ein funktionierender Stromanschluss in der Nähe und ein ausreichend dimensionierter Schornstein.

blaze-rock

Blaze Rock

ab 3.799,00€

Gefunden auf: hagebau.de

blaze-anna

Blaze Anna

ab 1.499,00€

Gefunden auf: hagebau.de

globefire-billy-elegance

Globefire Billy Elegance

ab 1.599,00€

Gefunden auf: hagebau.de

nemaxx-p12

NEMAXX P12

ab 1.799,90€

Gefunden auf: otto.de

blaze-pop

Blaze Pop

ab 3.499,00€

Gefunden auf: hagebau.de

nemaxx-p9

NEMAXX P9

ab 1.599,90€

Gefunden auf: otto.de

aduro-p1

Aduro P1

ab 2.599,00€

Gefunden auf: toom.de

globefire-christoph

Globefire Christoph

ab 1.599,00€

Gefunden auf: hagebau.de

globefire-wiona

Globefire Wiona

ab 1.299,00€

Gefunden auf: hagebau.de

nemaxx-p6

NEMAXX P6

ab 999,90€

Gefunden auf: otto.de

Häufige Fragen zu Pellet- und Kaminöfen

kaminfeuer-2
© Pixabay / s-wloczyk2 – Kamine eignen sich hervorragend zum Heizen

Welches Brennmaterial ist das Richtige?

Die Entscheidung sollte vor dem Kauf eines Ofens gefallen sein. Denn nicht jeder Kaminofen ist für Holzpellets ausgelegt. Die Vorteile von Pellets liegen dabei klar auf der Hand: Sie bieten ein besseres Heizergebnis, sind einfacher zu Lagern als Holzscheite und die Bestandteile sind genormt. Außerdem ist ein moderner Pelletofen häufig mit moderner Technik ausgestattet und kann so auf bestimmte Temperaturen und Uhrzeiten eingestellt werden. Hinzu kommt, sie besitzen oft einen sehr viel höheren Wirkungsgrad als einfache Kaminofen. Das hat natürlich seinen Preis.

Modelle für Pellets sind meist teurer und sie benötigen einen Stromanschluss damit alles reguliert werden kann. Nachteilig empfinden einige den Verbrennungsprozess von Pellets, der nicht zu vergleichen ist mit dem knisternden Feuer beim Verbrennen eines Holzscheits.

Der einfache Kaminofen ist meist günstiger in der Anschaffung und komplett unabhängig von Strom oder sonstiger Haustechnik. Hybrid Modelle können sowohl Holzscheite als auch Pellets verbrennen, sind aber nochmal sehr viel teurer in der Anschaffung.

Gibt es Kamine ohne Schornstein?

Ein herkömmlicher Kamin für Holz benötigt natürlich einen Schornstein. Eine Alternative für Mietwohnungen oder Häuser ohne Schornstein kann ein sogenannter Elektrokamin sein. Dieser heizt den Aufstellraum wie ein Heizlüfter auf und sorgt für ein täuschend echtes Holzfeuer. Für den Anschluss wird zumeist nur eine Steckdose benötigt. Ein Nachteil sind die zum Teil hohen Betriebskosten, die beim Beheizen entstehen.

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannten Gel- oder Ethanol-Kamine, die auch ohne Schornstein funktionieren. Diese verbrennen ein Gemisch aus natürlichen Alkoholen und erzeugen so ein Flammenbild. Leider erzeugen die Modelle kaum eine Heizwirkung und die Raumluft wird stark belastet, sodass immer gut gelüftet werden muss. Außerdem geht von dieser Art des Kamins eine erhöhte Brandgefahr aus. Die Stiftung Warentest empfiehlt beim Kauf eines solchen Kamins auf die noch junge DIN 16647 zu achten.

Wie sollte bei dem Aufstellort beachtet werden?

Der Kaminofen muss auf einem feuerfesten Untergrund stehen, was bei Teppich oder Holzböden oft nicht einfach geht. In solchen Fällen muss eine feuerfeste Bodenplatte als Standort dienen. Diese muss mindestes 30 cm an den Seiten und 50 cm bei geöffneter Kamintür nach vorne überragen. Außerdem müssen die Mindestabstände zu brennbaren Bauteilen eingehalten werden. Je nach Ofen können sich diese Maße unterscheiden. Achten Sie dabei auf die Herstellerangaben.

Welche Genehmigungen sind wichtig?

Nicht jeder Kaminofen darf überall betrieben werden. Um in Deutschland einen Ofen im Innenraum zu betreiben, müssen die Vorschriften der Bundesimmissionsschutzverordnungen (BImSchV) beachtet werden. Dabei gibt es Vorschriften für den Ofen selbst, das Rauchrohr, das Verbindungsstück zwischen Kamin und Rauchfang sowie die Schornsteinmündung inkl. Rauchabzug und der Aufstellraum.

Zu beachten ist aber: Die BImSchV ist nicht unbedingt die einzige Verordnung auf die geachtet werden muss. Je nach Ort können regional unterschiedliche Auflagen bestehen. Der zuständige Bezirksschornsteinfeger ist dafür der richtige Ansprechpartner. Wichtig ist außerdem: ein Kamin muss ein CE-Zeichen besitzen sowie und die europäische Norm EN 13240 (entspricht der deutschen Kaminofennorm DIN 18891) erfüllen.

Achten Sie beim Erwerb des Ofens auf die Erfüllung der BImSchV Stufe 2. Damit sollten Sie auf der sicheren Seite sein. Zumindest was das Ofenmodell angeht.

Wird ein Schornsteinfeger bei Inbetriebnahme benötigt?

Ja. Vor der ersten Nutzung muss der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger den Kaminofen und die Abgasanlage baurechtlich abnehmen. Den richtigen Ansprechpartner finden Sie auf der Seite des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks.

Wir übernehmen keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Sind Sie zufrieden mit den Angeboten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40)

Das könnte Sie auch interessieren

Baumarkt

Gewächshäuser

Die besten Gewächshäuser für Gartenliebhaber Möchten auch Sie Ihr eigenes Bio-Gemüse anpflanzen? Dann ist ein Gewächshaus der ideale Ort dafür. Sie verlängern das Gartenjahr und die Vegetationsphase der Pflanzen und schaffen hervorragende Bedingungen. Dabei können…

Weiterlesen »